Plötzlich Stellvertretung - Konzeption alleine korrigieren/schreiben?

Antworten
P0H4TU
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 9. Oktober 2018, 18:04

Plötzlich Stellvertretung - Konzeption alleine korrigieren/schreiben?

Beitrag von P0H4TU »

Hallo Liebes Forum,

ich bin jetzt seit einem Jahr Erzieher und daher recht unerfahren. Bei mir in der Einrichtung läuft alles eher unkonventionell ab und da ich noch neu im Beruf bin, wollte ich hier mal andere Leute fragen, was sie zur aktuellen Lage sagen. Wenn das Ganze etwas länger wird, sehts mir nach, es ist momentan recht viel los bei uns.

Momentan sind wir absolut unterbesetzt. Ich, mit 33 Stunden, meine Kollegin ebenfalls mit 33 Stunden. Meine Stellvertretung mit 36 Stunden und eine Kollegin mit 20 Stunden die Woche. Meine anderen Kollegen haben entweder Urlaub oder sind aufgrund von Krankheit langfristig krank geschrieben. Meine Stellvertretung hat nunmehr die Leitung übernommen und es wurde von der Fachbereichsleitung angefragt, ob ich die Stellvertretung (Stv) übernehme. Ich finde es nach einem Jahr Berufserfahrung nicht unbedingt angemessen in diese Position zu gehen, aber das sei mal so dahin gestellt. Weil die Stv von unserer Leitung nicht eingearbeitet wurde helfe ich ihr bei vielen Sachen wie z.B. von Abrechnungen bis Elternbriefe, Emailverkehr und selbst unseren Ferienplan habe ich geschrieben. Auch setzte ich mich mit den neuen Betreuungsverträgen und der Online Bürokratie über die Plattform unseres Trägers auseinander.

Unsere Leitung schrieb nun seit ca. 5 Monaten am Konzept. Dieses wurde (unfertig) von der Fachberatung gelesen und es wurden einige Vermerke gemacht. Diese weisen auf Fehler hin und beschreiben, dass große Teile des Texts geändert werden sollen. Ich habe nun direkt von der Fachberatung die Anfrage gekriegt, ob ich mich darum kümmere und das Konzept schreibe. In der Ausbildung habe ich immer gelernt, dass Konzeption, pädagogische Haltung etc. Teamarbeit ist und NICHT von einer einzigen Person gemacht werden sollte. Deswegen finde ich die Anfrage recht komisch. Ich fühle mich dem gewachsen, aber ich finde, dass dies eine Sache ist wo das gesamte Team mitarbeiten sollte, weil es schließlich darum geht WIE WIR arbeiten.

Liege ich damit richtig? Was sagt ihr zur gesamten Situation? Habt ihr vielleicht irgendwelche Hilfreichen Ratschläge? Ich hoffe das hier ist das richtige Subforum, danke schon mal für alle Antworten.

Neuhier
Beiträge: 17
Registriert: Sonntag 30. Oktober 2016, 19:48
Wohnort: im Dreieck Ingolstadt - München - Augsburg

Re: Plötzlich Stellvertretung - Konzeption alleine korrigieren/schreiben?

Beitrag von Neuhier »

Zur Situation selber kann ich wenig sagen. Klingt einfach nur irre anstrengend...

Und zur Konzeption finde ich auch, dass das Teamarbeit ist. Aber ob jemand in eurer derzeitigen Situation Lust hat, sich damit auch noch auseinanderzusetzen? Schade, das spiegelt ja eigentlich eure Arbeit...
Sei stolz auf dich, niemand außer dir weiß, wie viel Kraft, Tränen, Mut und Vertrauen es dich gekostet hat dort zu sein, wo du jetzt bist. Marianna Jermakova

sanne
Schnuppernase
Beiträge: 50
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 06:02

Re: Plötzlich Stellvertretung - Konzeption alleine korrigieren/schreiben?

Beitrag von sanne »

Wir arbeiten auch gerade an der Konzeption.

Wir machen es so. Einer fängt an und schreibt seine Anmerkungen z.B. in rot.
Danach geht sie zum nächsten und der schreibt seine Änderungswünsche in blau. Der nächste in grün...

Wir sind allerdings auch ein recht kleines Team mit 5 Personen. Wenn die Konzeption einmal durch ist nehmen wir eine Teamsitzung und fassen alles zusammen. Eine Person wird es dann halt noch ins Reine schreiben müssen, aber das haben wir noch nicht ausgemacht.

Antworten

Zurück zu „Teamarbeit“