Teilzeitkräfte und Teamgespräche

Antworten
Manu1
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 21. Oktober 2016, 07:23

Teilzeitkräfte und Teamgespräche

Beitrag von Manu1 » Freitag 21. Oktober 2016, 07:32

Hallo,
ich komme gleich zum Thema bzw zu meiner Frage :)

Lasst ihr Kolleginnen, die grundsätzlich vormittags arbeiten - 13.00 Uhr abends zum Teamgespräch (17.00 Uhr) kommen?
Davon hat eine einen Anfahrtsweg von 20 km einfach.
Eine von 11 km und die Anderen wohnen im Umkreis von höchstens 5 km.
Arbeiten in etwa, je nach Stundenanzahl, bis 15.00, 16.00 - 17.00 Uhr.
Freue mich über Infos wie ihr das regelt.
Danke :)

Kleine Maus
Schnuppernase
Beiträge: 50
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 19:08

Re: Teilzeitkräfte und Teamgespräche

Beitrag von Kleine Maus » Freitag 21. Oktober 2016, 09:50

Im Prinzip müssen bei uns keine Teilzeitkräfte an Teamgesprächen teilnehmen, da die Gespräche meist während der Arbeitszeit erfolgen. Bei wichtigen Teamgesprächen kann es passieren, dass alle anwesend sind. Falls wir Kollegen mit langer Fahrzeit dazwischen haben, da wechseln sich die Teilzeitkräfte ab oder sie manchmal auch kürzer als wir anderen.

Benutzeravatar
AlexNr10
Schnuppernase
Beiträge: 53
Registriert: Donnerstag 15. September 2016, 17:48
Wohnort: NRW

Re: Teilzeitkräfte und Teamgespräche

Beitrag von AlexNr10 » Freitag 21. Oktober 2016, 15:34

Sowohl in meiner aktuellen, als auch in meiner vorherigen Arbeitsstelle, waren zu langen Teamsitzungen alle Erzieher anwesend.
Heißt also, auch die Frühschicht muss nachmittags dann wieder da sein.

Lenina
Schriftsteller
Beiträge: 1222
Registriert: Samstag 2. Juli 2011, 15:16

Re: Teilzeitkräfte und Teamgespräche

Beitrag von Lenina » Freitag 21. Oktober 2016, 19:54

Alles andere macht doch keinen sinn, wenn man gemeinsam arbeiten will,oder?
Ich kenne es nur so, dass dazu alle kommen.
Sorry für knappe Antworten, tablet und Baby machen das Schreiben nichg leicht :kappe:

blommaflicka
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 8. Mai 2015, 18:52

Re: Teilzeitkräfte und Teamgespräche

Beitrag von blommaflicka » Samstag 22. Oktober 2016, 19:06

In allen Arbeitsstellen, die ich bislang hatte, war/ist es üblich, dass alle Mitarbeiter anwesend waren, egal welchen Dienst oder Stundenzahl sie haben. Die Teambesprechungen waren/sind aber überwiegend so gelegt, dass möglichst wenig Leute extra anfahren müssen, also z.B. zwischen Früh- und Spätschicht. Ausnahme ist die Wochenendaushilfe, deren Stunden ansonsten durch die Besprechungen "aufgefressen" werde würden.

Sehe es ähnlich wie Lenina. Was bringen Teamgespräche, wenn nur das halbe Team daran teilnimmt?
Klar, ich kann es verstehen, wenn man einen langen Anfahrtsweg hat, möchte man ihn nicht zweimal fahren, bzw. der Tag ist eigentlich weg, aber, ohne böse klingen zu wollen, das Team kann nichts dafür, dass man so weit weg wohnt und wie soll etwas im Team konkret abgesprochen und abgestimmt werden, wenn ein Teil des Teams nicht dabei ist?

Vielleicht ist es ja auch möglich, einen Kompromiss wegen der Besprechungszeiten zu finden.

Manu1
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 21. Oktober 2016, 07:23

Re: Teilzeitkräfte und Teamgespräche

Beitrag von Manu1 » Mittwoch 26. Oktober 2016, 13:54

Hallo :)
danke Euch für eure Beiträg.
Es ist so, das die 50% Kraft anfangs an den Team-Tagen nachmittags arbeitete.
Sie kam neu in ein sehr schwieriges Team.
Dazu wurden einer Kollegin Std wegen ihr gekürzt.
Was der Träger aber "bestimmte".
Alles sehr kompliziert.
Sie hatte von Anfang an einen schweren Stand dort.
Kollegen drängten auf einen kompletten Nachmittagsdienst,
da sie ja die Std der anderen bekam.
Ab 16.00 (gehen die letzten 2) sind noch ca 15 Kinder mit einer EZ da die fast im 5 Minuten Takt abgeholt werden.
Jetzt wird unstrukturiert, neue Leitung neuer Träger.
Sie empfindet den neuen Dienstplan, der zum 2ten mal geändert wurde und immer noch Thema im Team ist ein wenig als Mobbing.
Da ihr der Nachmittagsdienst jetzt genommen wurde und sie jetzt extra zum Team fahren muss.

Jessy87
Schnuppernase
Beiträge: 59
Registriert: Dienstag 26. September 2017, 21:09

Re: Teilzeitkräfte und Teamgespräche

Beitrag von Jessy87 » Donnerstag 30. November 2017, 19:10

Naja eine Teamsitzung an der nicht alle teilnehmen müssen ist auch keine Teamsitzung. Entweder nehmen alle teil oder keiner. Bei Arztterminen oder anderen echt wichtigen Terminen kann man ja Ausnahmen machen. Aber das kommt ja nicht jede Woche vor.
In meinen vorigen Einrichtungen war es so, dass alle daran teilnehmen mussten. Auch die, die Teilzeit, weiter weg gewohnt haben oder Frühdienst hatten und dann wieder kommen mussten.
Jetzt ist es so dass die Teilzeitkraft nicht daran teilnehmen muss. Finde ich nicht gut.
Das Argument man wohne so weit weg zählt bei mir nicht. Das weiß man schon bevor man die Stelle annimmt. Sollte man umziehen, weiß man es auch da.

Ich muss z.b. auch nochmal 20 km fahren. Muss ich durch.

Antworten

Zurück zu „Teamarbeit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste