Dienstgespräch

Antworten
Leene
Beiträge: 8
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 19:08

Dienstgespräch

Beitrag von Leene » Dienstag 4. Februar 2014, 19:23

Unsere Dienstgespräche laufen immer etwas durcheinander ab und finden sehr unregelmäßig statt. Einfach weil wir alle zu wenig Zeit dafür finden. Es sind deshalb die alle Kollegen anwesend meistens nur 6 oder 7 unser Team besteht aber aus 22 Erzieher/innen.
Im nächsten DG soll genau darüber gesprochen werden. Ich bin zwar noch AK Praktikantin aber würde mich gerne zu dem Thema äußern.

Deswegen die Frage: wie laufen DG bei euch in den Einrichtungen ab?
Kennt ihr bestimmte Techniken wie z.b. mit einem "Rede Stein" oder ähnliches?

amaria
Stammgast
Beiträge: 7796
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Dienstgespräch

Beitrag von amaria » Dienstag 4. Februar 2014, 19:46

Hallo Lene,

den Redestein lehnen viele mittlerweile ab und auf Dienstbesprechungen ist er wirklich nicht üblich. - Zumindest habe ich als Springkraft noch keine Einrichtung erlebt, in der während einer Teamsitzung ein "Redestein" gekreist wäre. Dass nur so wenige Erzieherinnen an einer Dienstbesprechung teilnehmen, ist ungewöhnlich. Da Dienstbesprechungen zur bezahlten Arbeitszeit gehören, ist es Sache der Leitung, dafür zu sorgen, dass möglichst vielen Erzieherinnen aus einem Großteam die Teilnahme an der Dienstbesprechung ermöglicht wird.

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Benutzeravatar
CrazyLove
Besucher
Beiträge: 202
Registriert: Donnerstag 1. September 2011, 21:11

Re: Dienstgespräch

Beitrag von CrazyLove » Dienstag 4. Februar 2014, 20:50

Hallo,

Ich kenne es aus der Kita, dass im Anschluss der Betreuungszeit sich zusammen hingesetzt wird. Z.B. Ein oder zwei Stunden. Dafür muss der Dienstplan so geschrieben sein, dass die stunden Entwerfer mit eingeplant sind oder abgefeiert werden kann. Und dann halt Pflicht für alle


Sent from my iPad using Tapatalk HD
Viele Grüße Crazylove

Leene
Beiträge: 8
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 19:08

Re: Dienstgespräch

Beitrag von Leene » Freitag 7. Februar 2014, 20:11

Unsere Leitung möchte keine Überstunden dafür "verschwenden" deshalb finden sie wären der Betreuungszeit statt .. meist nachmittags wenn nicht mehr soo viele kinder da sind. nur sind dann auch die meisten Mitarbeiter weg.

Ashamir
Beiträge: 6
Registriert: Montag 22. August 2011, 21:08

Re: Dienstgespräch

Beitrag von Ashamir » Donnerstag 13. Februar 2014, 23:59

Huhu,
also bei uns sind Dienstbesprechungen immer Montags nach der eigentlichen Betreuungszeit, so dass eben auch jeder dran teilnimmt.
Die Wochenarbeitsstunden und der gesamte Dienstplan sind natürlich auch mit diesen extra 2 Stunden geplant.
Wir haben immer in wechselnder Besetzung einen Protokollanten und eine Gesprächsführung (bestimmt die Reihenfolge der Wortmeldung und hat ne Themenliste von zuvor gesammelten Themen für die Dienstbesprechung).
Je nach hitzigkeit des Themas und Konsequenz der Gesprächsführung kanns dann zwar immer noch aus dem Ruder laufen, ist aber zumindest meistens ein bisschen gedeckelt ^^

Mittem im Tagesablauf das ganze zu machen, so als lustige "wer grade eben entbehrlich und zufällig auch da ist"- Veranstaltung ist ja schrecklich oO

Vernünftige Tipps für die DB wären, dass ihr in eurem Dienstplan dafür eben Zeit einräumt. (weiß nur nicht ob der Tipp dann von der AK-Praktikantin kommen sollte ;))
Aus was für einer Einrichtung kommst du denn? (Schreibe hier aus Kindergartenperspektive vllt ist das woanders gar nicht so Gang und Gebe)

Ach und einen Gesprächsstein würde ich persönlich auch zutiefst ablehnen, dass mache ich mit den Kindern im Morgenkreis und nicht mit Erwachsenen :D

Gruß Bernhard

Leene
Beiträge: 8
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 19:08

Re: Dienstgespräch

Beitrag von Leene » Freitag 14. Februar 2014, 22:42

das mit dem Stein sollte auch nur ein Beispiel sein damit ihr wissen was ich meine :D
die Vorstellung ist aber witzig :kicher:
Nein daran das kaum jemand da ist wird sich zunächst sicher nichts ändern..
Da sehe ich mich auch nicht in der Lage das anzusprechen aber wollte mal hören ob das noch in anderen Kindergärten so ist.
Wir haben jetzt eingeführt das jedes Thema was angesprochen wird, was aber nicht auf der Liste steht auch ein extra Zettel geschrieben wird, damit man nicht 3 Stunden um den heißen Brei redet. Wenn nötig werden die Themen dann noch einmal aufgegriffen ...

petralein
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 23. Mai 2014, 11:32

Re: Dienstgespräch

Beitrag von petralein » Freitag 30. Mai 2014, 09:56

Hallo Zusammen,

würde auch immer empfehlen bei Teamsitzungen oder Dienstbesprechungen eine offene Agenda einzuführen, sodass man einen roten Faden. Gerade weil die Teamsitzung zeitlich meist sehr kurz ausfallen sollte es strukturiert zu gehen. Es macht durchaus auch Sinn, wichtige Absprachen oder Einigungen etc. in Form eines Protokolls fest zu halten.


Grüße, Petralein

Siria
Besucher
Beiträge: 112
Registriert: Freitag 7. März 2014, 12:41

Re: Dienstgespräch

Beitrag von Siria » Freitag 30. Mai 2014, 19:33

Wir haben ein Teambuch, in das alle wichtigen Themen, Ideen, Vorschläge, die innerhalb der Woche aufkommen, eingetragen werden. Vor der Teamsitzung strukturiert unsere Leiterin die Eintragungen, gibt ihnen eine vernünftige Reihenfolge und legt auch einen ungefähren Zeitrahmen für jeden Punkt fest.
Die Teamsitzungen finden einmal wöchentlich am Nachmittag für ca.2 Stunden statt, Kinder sind dann nicht mehr im Haus. Eine Kollegin führt Protokoll und kopiert es danach für alle.
Einen Redestein haben und brauchen wir nicht, da wir darauf achten, dass jeder zu Wort kommt.

line-engel
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 25. Mai 2014, 11:49

Re: Dienstgespräch

Beitrag von line-engel » Samstag 31. Mai 2014, 22:05

Siria hat geschrieben:Wir haben ein Teambuch, in das alle wichtigen Themen, Ideen, Vorschläge, die innerhalb der Woche aufkommen, eingetragen werden. Vor der Teamsitzung strukturiert unsere Leiterin die Eintragungen, gibt ihnen eine vernünftige Reihenfolge und legt auch einen ungefähren Zeitrahmen für jeden Punkt fest.
Die Teamsitzungen finden einmal wöchentlich am Nachmittag für ca.2 Stunden statt, Kinder sind dann nicht mehr im Haus.
Genauso machen wir das auch. Wir haben allerdings nur eine Std zur Verfügung. Es ist gut Zeitlich strukturiert von meiner Leitung.
Bei uns ist die zeit für die Dienstbesprechung auch in unserem Dienstplan verankert und wird in meine Stunden mit eingerechnet.

Ich würde auch mal sagen, dass eure Leitung mal Struktur da rein bringen muss und sollte.

Kees_Kopf
Schriftsteller
Beiträge: 1103
Registriert: Mittwoch 21. März 2012, 10:46
Kontaktdaten:

Re: Dienstgespräch

Beitrag von Kees_Kopf » Freitag 19. September 2014, 10:46

Sehr spät, aber doch noch eine Bemerkung:

Es wird gesagt dass "die Chefin hierfür keine Überstunden verschwenden will..."

Das kann nicht sein. Dienstbesprechungen sind wie die normale Kinderbetreuung und Planungszeiten vorhersehbar und somit keinen Anlaß für Überstunden. Überstunden sollten nur dann von dem MAV/BR/PV zugestimmt werden, wenn unvorhersehbare Personalengpässe den Regelbetrieb gefährden.

Kees
Je suis Charlie!

Antworten

Zurück zu „Teamarbeit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste