pfarramtliches Führungszeugniss

Antworten
Tuffi
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 8. Mai 2010, 08:53

pfarramtliches Führungszeugniss

Beitrag von Tuffi » Sonntag 30. Mai 2010, 10:11

Hallo zusammen,

habe ab 1.8 einen neuen Job in einem katholischen Kindergarten :)
Brauche hierfür ein pfarramtliches Führungszeugniss. Jetzt meine Frage. Weiß jemand wo ich das beantragen muss? Bei meinen alten Gemeinde(also da wo ich geboren worden bin,getauft usw) oder in der Gemeinde in der ich im Moment wohne? Die können natürlich sehr wenig über mich sagen da ich noch nicht sehr lange hier wohne.

Vielen Dank für Eure Hilfe.
Tuffi

bla.bla.bla
Beiträge: 44
Registriert: Freitag 15. Oktober 2010, 11:20
Wohnort: Cham

Re: pfarramtliches Führungszeugniss

Beitrag von bla.bla.bla » Freitag 15. Oktober 2010, 13:08

Mir gings genauso.
Du musst das pfarramtliche Führungszeugnis in der Kirchengemeinde beantragen in der du grad gemeldet bist.

Leider hat mir der Pfarrer nur reingeschrieben das ich offiziell als katholische in der Gemeinde gemeldet bin.
Mehr nicht. Obwohl ich früher mal Ministrant usw war. Aber wenn man eben vorher woanders gewohnt hat ist
das nicht so leicht nach zu vollziehen.
Oft hilft ein persönliches Gespräch mit dem Geistlichen.

Benutzeravatar
Peter Goge
Moderator
Beiträge: 369
Registriert: Mittwoch 6. Mai 2009, 13:39

Re: pfarramtliches Führungszeugniss

Beitrag von Peter Goge » Samstag 16. Oktober 2010, 21:02

Hier wird Dir auch gerne geholfen...


http://lmgtfy.com/?q=pfarramtliches+F%C ... ngszeugnis


:mrgreen:
Das Leben des Krippenerziehers: Spielend und im Schlaf Geld verdienen...

Johanna2

Re: pfarramtliches Führungszeugniss

Beitrag von Johanna2 » Sonntag 7. Oktober 2012, 13:53

Hallo!

Kommt mir das nur so vor, oder wird nur noch selten nach pfarramtlichen Führungszeugnissen gefragt?
Noch vor einem Jahr habe ich oft gelesen, dass katholische Erzieherinnen gesucht würden und den Bewerbungsunterlagen ein pfarramtliches Führungszeugnis beizulegen sei. Heute lese ich in Stellenausschreibungen meistens nur noch, dass die Zugehörigkeit der katholischen, manchmal reicht auch christlichen, Kirche genügt. Gelegentlich konnte ich sogar lesen, dass die Zugehörigkeit der katholischen Kirche "wünschenswert" wäre oder es sogar genügt, sich mit den Zielen der katholischen Kirche identifizieren zu können.

Freundliche Grüße

Johanna

Lenina
Schriftsteller
Beiträge: 1215
Registriert: Samstag 2. Juli 2011, 15:16

Re: pfarramtliches Führungszeugniss

Beitrag von Lenina » Sonntag 7. Oktober 2012, 14:02

Was ist denn das?
Also, was steht denn da so drin und wofür braucht man das? Um zu "beweisen", dass man gläubig ist, oder wie?
Sorry für knappe Antworten, tablet und Baby machen das Schreiben nichg leicht :kappe:

Johanna2

Re: pfarramtliches Führungszeugniss

Beitrag von Johanna2 » Sonntag 7. Oktober 2012, 14:16

So viel ich weiß, werden solche Zeugnisse nur von der katholischen Kirche erteilt. Mir hat man auf Nachfrage mitgeteilt, dass dieses Angaben zur Religionszugehörigkeit, Mitarbeit in der Kirchengemeinde, Teilnahme an Gottesdiensten aber über die Zahl der (ehelichen) Kinder und ob sie getauft wurden.

Google fand ich gerade wenig ergiebig, ob es ganz genau so aussieht weiß ich nicht. Ich selbst bin auch nicht katholisch.

Johanna

ursula
Leseratte
Beiträge: 459
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 22:07
Wohnort: Hessen

Re: pfarramtliches Führungszeugniss

Beitrag von ursula » Sonntag 27. Januar 2013, 17:12

NAja solange die katholische Kirche dies nicht über ein erweitertes Führungszeugnis stellt soll sie das haben.
Ich bin evangelisch und werde auch nie wieder in einer kath. Einrichtung arbeiten da ich mich mit den Werten nicht idendifiezieren kann.
Und on ich eine bessere Erzieherin bin weil ich getauft, bin kirchl. geheiratet habe meine Kinder habe taufen lassen bezweifle ich sowieso, obwohl ich das alles gemacht habe und mich auch als gläubuge Christin sehe.
Nur ist die Welt eben nicht schwarz/weiss und wir haben jede Menge Kinder anderer Religionszugehörigkeiten in der Kita die gilt es zu respektieren und wertzuschätzen und als Bereicherung zu sehen

ursula
Auch aus Steinen die dir in den Weg gelegt werden kannst du etwas schönes bauen

Antworten

Zurück zu „Arbeit mit dem Träger“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast