Was wünschen sich Erzieher/innen von der Presse?

amaria
Stammgast
Beiträge: 7444
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Was wünschen sich Erzieher/innen von der Presse?

Beitrag von amaria » Montag 14. Dezember 2015, 08:56

Hallo!

Von einer Lügenpresse zu sprechen ist falsch und gefährlich:
http://www.aachener-nachrichten.de/news ... -1.1213142

Die aufgezeigte Problematik betrifft viele Bereiche. Die Berichterstattung über Kindergärten konzentriert sich momentan in den Lokalteilen der Zeitungen noch darauf, inwieweit während des Streiks bezahlte Kitagebühren erstattet werden und ob Gebühren erhöht, gesenkt oder gestrichen werden sollen.

GELD, GELD, GELD! Dabei gäbe es noch so viele andere Themen!

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 7444
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Was wünschen sich Erzieher/innen von der Presse?

Beitrag von amaria » Freitag 4. März 2016, 20:08

Hallo!

Ein ehrliches und mutiges Bekenntnis eines Journalisten anlässlich des Todes von Peter Lustig.
https://www.aachener-zeitung.de/lokales ... -1.1307249

Bewundernswert, wie Kai Biermann zu einem lange zurückliegenden und ohne Absicht begangenen Fehler steht.

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 7444
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Was wünschen sich Erzieher/innen von der Presse?

Beitrag von amaria » Sonntag 24. Juli 2016, 07:56

Die Überschrift des Artikels "Die vielen Fragen nach dem Ertrinkungstod eines Kita-Kindes" http://www.abendblatt.de/region/stormar ... indes.html ist eigentlich erstaunlich.
In den Artikeln, die ich im Netz gefunden habe, wurde nicht auf den nur wenige Wochen zurückliegenden Unfall eines Kita-Kindes in Steilshoop eingegangen. http://www.abendblatt.de/hamburg/wandsb ... sflug.html Wie geht es dem kleinen Jungen heute? Hat er überlebt? Wie sinnvoll ist es, dass Ausflüge mit Kleinkindern gemacht werden?

Müssen nicht gerade in Großstädten oftmals deshalb mehr Ausflüge mit Kindern unternommen werden, weil manches Außengelände in Schichten genutzt wird? Und manche Krippe oder Kita hat gar keinen Garten für die Kinder...

Trotz aller Betroffenheit und auch wenn es schwer fällt, darüber zu berichten: Mehr Offenheit würde das Bewusstsein dafür schärfen, dass Ausflüge mit erhöhten Risiken für die Kinder verbunden sind.

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 7444
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Was wünschen sich Erzieher/innen von der Presse?

Beitrag von amaria » Dienstag 2. August 2016, 07:45

Baustelle Kita

Zu Besuch in einem Kinderladen, der erzählt, was fehlt
https://www.neues-deutschland.de/artike ... -kita.html

Leider kann der Artikel aus der sozialistischen Tageszeitung "neues Deutschland" nicht kostenlos gelesen werden, wofür ich Verständnis habe. Die Arbeit der Journalisten sollte bezahlt werden. Nicht wenige Journalisten haben Einkommen, die weit unter denen der Erzieher liegen.

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 7444
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Was wünschen sich Erzieher/innen von der Presse?

Beitrag von amaria » Freitag 28. April 2017, 08:22

Von der Presse wünschen wir uns andere Überschriften!

http://www.ruhrnachrichten.de/staedte/d ... 76,3264028

"Kita setzt Raphael (6) vor die Tür - Eltern sind sauer" - Keine Kita setzt ein Kind vor die Tür. Es kann vorkommen, dass ein Kind wegläuft oder bei einem Ausflug zurückbleibt, weil Sicherheitsaspekte nicht genügend berücksichtigt wurden - aber die Kündigung eines Betreuungsvertrages führt nicht dazu, dass ein Kind "vor die Tür" gesetzt würde.
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Antworten

Zurück zu „Öffentlichkeitsarbeit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast