Fideldidu "Kinder, Natur, Abendteuer"

naprun
Leseratte
Beiträge: 326
Registriert: Dienstag 17. Juli 2012, 11:13
Kontaktdaten:

Fideldidu "Kinder, Natur, Abendteuer"

Beitrag von naprun »

Dieses Projekt braucht JETZT eure Hilfe!

http://www.startnext.de/elfenbande/blog/

und hier ein Videobeitrag dieses Projektes:
https://www.youtube.com/watch?feature=p ... duaJQpAb2k

Um euch etwas genauer zu erklären um was es hierbei geht, hier ein kurzer Einblick, deutlich mehr geben euch die Verlinkungen:
Um auch musikalisch nachhaltige Bildung an Kinder weiter zu geben haben wir Marco & die Elfenbande ins leben gerufen. Seit 2008 setzen wir uns gemeinsam für nachhaltige Bildung, für Klima- und Umweltschutz sowie mehr soziale Verantwortung ein. Das Ziel ist es, Kinder in die Lage zu versetzen, Entscheidungen für die Zukunft zu treffen und dabei abzuschätzen, wie sich das eigene Handeln auf künftige Generationen oder das Leben in anderen Weltregionen auswirkt. Um dies in ganzheitlicher Form weiterzugeben, haben wir für die Themenfelder Abenteuer Natur, Umweltschutz, Erneuerbare Energie und Kinderrechte entsprechende Instrumente konzipiert und Marco & die Elfenbande als Botschafter gefunden, um (neben anderen) diese Werte und Ziele kindgerecht und medienwirksam zu verbreiten.

Mit ihrer Musik wollen sie Kinder berühren, begeistern und motivieren. Ihr Engagement soll Vorbild und Ansporn für andere Kinder sein, selbst auch aktiv zu werden und sich für die Gestaltung unserer Zukunft einzusetzen. Denn jeder einzelne kann etwas tun - alle zusammen können unendlich viel tun.

Facebook:
http://www.facebook.com/elfenbande
http://www.facebook.com/fideldidu

Webseiten:
http://www.elfenbande.de
http://www.fideldidu.de

Youtube:
http://www.youtube.com/fideldidu
http://www.youtube.com/dieelfenbande
Ich habe persönlich schon viele Projekte anhand der zur Verfügung gestellten Mateialien und Lieder im Kindergarten durchgeführt und bin begeistert von diesem Projekt.
„Vieles hätte ich verstanden, wenn man es mir nicht erklärt hätte.“

„Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht."

Gelöschter User

Re: Fideldidu "Kinder, Natur, Abendteuer"

Beitrag von Gelöschter User »

Braucht die Welt tatsächlich noch mehr grauenhafte Musik im Stile von Zuckowski, Jöcker und Co?

In meinen Augen eher eine musikalische Ver-Bildung als das, was ich Kindern beim Erwerb musisch-kreativer Kompetenzen wünschen würde. Und: Nicht alles, was so heißt, ist ein Projekt. Bevor man sich ein solches auf die Fahnen schreibt, sollte man sich zu Gemüte führen, was Projektarbeit bedeutet. Ohne weiter ins Detail gehen zu wollen, sei gesagt, dass das primäre Kriterium dafür ist, dass es von der Zielgruppe initiiert wird.

Das steht übrigens genau so in den diversen Bildungs- und Erziehungsplänen der Länder :).

Das bedeutet, dass diejenigen, die mitkriegen, was Kinder brauchen und was sie interessiert die Erzieherinnen und Erzieher sind, die mit ihnen arbeiten. Demzufolge sind auch sie die einzigen, die daraus ein Projekt entwickeln können. Ganz sicher braucht es dazu keine aufgesetzte, hochgeputschte und letzten Endes doch nur kommerzielle Initiative von außen - und sei sie noch so werbewirksam vermarktet.

Anstatt den Bildungsgedanken für künstliche und aufgeblasene Aktionen zu missbrauchen, sollte man Erzieherinnen und Erziehern zutrauen, ihren Job zu machen. Dann werden nämlich echte Projekte daraus, welche wiederum echte Bildungsarbeit leisten, weil sie aus der unmittelbaren Lebenswelt der jeweiligen Kindergruppe stammen.

Aktionen wie die oben genannte sind hingegen nur geeignet, für schicke Fotos zu sorgen, ein paar Leuten eine prima Imagewerbung zu verschaffen, ein paar weitere Leute daran verdienen zu lassen und ansonsten in den Einrichtungen für Stress zu sorgen. Nachhaltigkeit sieht anders aus.

naprun
Leseratte
Beiträge: 326
Registriert: Dienstag 17. Juli 2012, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Fideldidu "Kinder, Natur, Abendteuer"

Beitrag von naprun »

Nur mal so am Rande, die Initiatorin dieses Projektes hat selber Jahrelang als Erzieherin in Kindertagesstätten gearbeitet. Eine kommerzielle Initiative ist dies keineswegs. Klar Ausgaben müssen gedeckt werden, aber jeglicher Einnahmenüberschuss geht grundsätzlich an Projekte wie "Kinder in Not" etc.

Ein intensiveres Befassen mit diesem Projekt würde die Oberflächlichkeit des Überfliegens vlt mindern :pfiff:

:kappe:
„Vieles hätte ich verstanden, wenn man es mir nicht erklärt hätte.“

„Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht."

Gelöschter User

Re: Fideldidu "Kinder, Natur, Abendteuer"

Beitrag von Gelöschter User »

Das ändert nichts daran, dass derartige Aktionen aufgesetzt sind und mit Bildungsarbeit, wie sie in den Bildungs- und Erziehungsplänen gefordert wird, nicht das Geringste zu tun haben.
Klar Ausgaben müssen gedeckt werden
Was unzweifelhaft bedeutet, dass Autoren und Co. selbstverständlich Geld verdienen (was grundsätzlich ihr Recht, aber auch irgendwie praktisch ist).
aber jeglicher Einnahmenüberschuss geht grundsätzlich an Projekte wie "Kinder in Not" etc
Ja, das ist nett. Eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen in Kindertageseinrichtungen wären dennoch um ein Vielfaches sinnvoller und effektiver in Sachen Bildungsarbeit, als das 10001te "Projekt", das Kinder angeblich unbedingt brauchen.
Ein intensiveres Befassen mit diesem Projekt würde die Oberflächlichkeit des Überfliegens vlt mindern
Ein intensiveres Befassen mit dem, was Kinder wirklich brauchen, würde die Oberflächlichkeit von derartigen Aktionen vielleicht reduzieren :)

naprun
Leseratte
Beiträge: 326
Registriert: Dienstag 17. Juli 2012, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Fideldidu "Kinder, Natur, Abendteuer"

Beitrag von naprun »

Jule_1 hat geschrieben:Ja, das ist nett. Eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen in Kindertageseinrichtungen wären dennoch um ein Vielfaches sinnvoller und effektiver in Sachen Bildungsarbeit, als das 10001te "Projekt", das Kinder angeblich unbedingt brauchen.
Die Verbesserung der Arbeitsbedingungen in Kitas und die Bildungsarbeit miteinander zu vergleichen ist etwa einen Apfel als schlecht zu deklarieren weil er nicht nach Birne schmeckt :c090:

Außerdem wurde bei diesem Projekt nirgendwo erwähnt das damit die Arbeitsbedingungen verbessert werden sollen? Klar ist das aktuell ein mehr als wichtiges Thema, nicht nur aktuell sondern schon ewig und drei Tage, aber muss deshalb jegliches Projekt nur darauf ausgelegt werden?

Bald 90% aller Songs, welche diese Band erstellt hat, ist auch kostenfrei über Youtube und Co anhörbar. Es wird also von keinem verlangt das dieser irgend eine CD oder dergleichen kaufen MUSS! Auch der Großteil ihrer Materialien werden kostenfrei auf ihren Seiten zur Verfügung gestellt. Aber natürlich, es gibt auch immer wieder Leute die sowieso alles schlecht reden, sofern sie es nicht kostenlos hinterhergeworfen bekommen :pfiff:
„Vieles hätte ich verstanden, wenn man es mir nicht erklärt hätte.“

„Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht."

Frips Fuchs
Schriftsteller
Beiträge: 1241
Registriert: Freitag 23. März 2012, 17:03

Re: Fideldidu "Kinder, Natur, Abendteuer"

Beitrag von Frips Fuchs »

moin,
Jule kann ich nur zustimmen, aber es liegt wohl auch an meinem persönlichen Geschmack.
Wir brauchen kein Elfenpower und süßliche Texte.
Wir brauchen Erwachsene, die Umweltschutz vorleben, zb KITAS mit Sonnenkollektoren auf dem Dach usw und keine 100tausendliedchen.
Aber nette Bildchen mit Bundeskanzlerin machen sich gut.
Shalom
Frips

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.

© Kurt Marti

Gelöschter User

Re: Fideldidu "Kinder, Natur, Abendteuer"

Beitrag von Gelöschter User »

Aber natürlich, es gibt auch immer wieder Leute die sowieso alles schlecht reden, sofern sie es nicht kostenlos hinterhergeworfen bekommen
Darum geht es nicht. Es geht darum, dass diese Art von Aktionen nichts mit Bildung zu tun hat, aber als solche verkauft wird. Damit unterscheidet sich diese Sache nicht von den unzähligen Lernprogrammen, die mit großem Hype durch die Einrichtungen gereicht werden.

Dass ein Rollenspiel in der Puppen- oder Bauecke oder die Kommunikation am gemeinsam Esstisch eine ungleich wirksamere Sprachförderung ist, als ein minutengenau durchzuführendes Sprachtraining, verbannen leider viele Erzieher/-innen aus ihrer Wahrnehmung, weil sie ihren eigenen Fähigkeiten weniger zutrauen, als einem aufgepfropften Programm, auf dem ein "pädagogisch-wertvoll"-Aufkleber pappt.

Und so werden die Kinder von "Programm" zu "Projekt" gehetzt, weil es sich im Werbeflyer der Einrichtung gut macht und für Buchungszahlen sorgt, wenn man Kindern die "Bildung" mit dem Nürnberger Trichter einverleibt. Das Zutrauen in die Fähigkeit der Kinder, sich das zu holen, was sie brauchen, indem man ihnen zuhört und zusieht und ihre Bedürfnisse und Interessen wahrnimmt, und der Mut, sich als Erzieher-/in mit den Kindern auf den Weg des Lernens und Entdeckens zu begeben, und ihnen dort Lernmöglichkeiten bieten, worin sie interessiert sind, ist das, woran unsere Vorschulerziehung nach meiner Überzeugung tatsächlich krankt.

Aus diesem Grund lehne ich Aktionen, wie die Beschriebene, ab. Und da werden wir vermutlich auch nicht zusammenkommen, was wir aber auch nicht müssen :).

amaria
Stammgast
Beiträge: 8675
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Fideldidu "Kinder, Natur, Abendteuer"

Beitrag von amaria »

Bei mir hat das Video Beklemmungen ausgelöst. Die Kinder kamen mir viel zu affektiert vor. Ebenso wie nach der Lektüre gewisser Ökotopia-Bücher habe ich gedacht, dass der Einfluss von RTL-Sendungen seine Spuren hinterlässt.

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

naprun
Leseratte
Beiträge: 326
Registriert: Dienstag 17. Juli 2012, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Fideldidu "Kinder, Natur, Abendteuer"

Beitrag von naprun »

Jule_1 hat geschrieben:
Ein intensiveres Befassen mit diesem Projekt würde die Oberflächlichkeit des Überfliegens vlt mindern
Ein intensiveres Befassen mit dem, was Kinder wirklich brauchen, würde die Oberflächlichkeit von derartigen Aktionen vielleicht reduzieren :)
Das Fideldidu-Projekt besteht nicht nur aus fröhlichem Lieder singen! Aber wenn gar kein Wille da ist sich näher zu Informieren, dann kann man auch nur oberflächlich argumentieren :nene:
Schau doch einfach mal auf http://www.fideldidu.de/ vorbei wenn und befass dich vorher darüber was du wahrscheinlich ohne Vorkenntnisse darüber direkt schlecht machst. Der Musikgeschmack ist eine Sache, der kann durchaus unterschiedlich sein, aber wie gesagt das Projekt beinhaltet NICHT NUR Musik.
Was unzweifelhaft bedeutet, dass Autoren und Co. selbstverständlich Geld verdienen (was grundsätzlich ihr Recht, aber auch irgendwie praktisch ist).
Nun verrat mir doch mal wie DU in der Praxis arbeitest? Natürlich vollkommen uneigennützig richtig? Und weil du so uneigennützig bist arbeitest du natürlich völlig kostenlos in der Praxis mit den Kindern richtig? Und deshalb freut sich dein Vorgesetzter natürlich um so mehr weil dieser an dir Kosten einspart, weil du brauchst deine täglichen Ausgaben ja anscheind nicht wieder reinbekommen. Aber das freut mich das du so ganz ohne Geld zu verdienen auskommen kannst.

Ja von der Luft und der Liebe würde ich auch gern mal leben können.
„Vieles hätte ich verstanden, wenn man es mir nicht erklärt hätte.“

„Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht."

Gelöschter User

Re: Fideldidu "Kinder, Natur, Abendteuer"

Beitrag von Gelöschter User »

Liest du eigentlich, was ich schreibe :)? Z.B. dass der Kostenfaktor überhaupt nicht das Thema ist?
Schau doch einfach mal auf http://www.fideldidu.de/ vorbei wenn du dir dafür nicht doch zufällig zu fein sein solltest und dies aus stirrsinnigen Protest verweigerst.
Warum so bissig? Selbstverständlich bin ich den Links gefolgt. Vorgefunden habe ich genau das, was ich erwartet habe: Eine aufgeblasene Aktion, die öffentlichkeitswirksam aufbereitet wird, aber nach meiner Überzeugung nichts mit sinnvoller pädagogischer Arbeit zu tun hat. Die passiert nicht durch übergestülpte Konzepte von außen, sondern einzig und allein durch den direkten Austausch mit den Kindern. SIE müssen die Richtung bestimmen, die Erzieher/-innen liefern ihnen das Handwerkszeug, den Weg zu finden und zu entdecken, was sich alles auf diesem befindet.

Mir ist wohl bewusst, dass das nicht dem Zeitgeist entspricht. Jede Kita, die auf sich hält, muss sich irgendwelche Konzepte auf die Fahnen schreiben, damit man ihr glaubt, dass sie "Bildung" bietet. Da ist es nur logisch, dass sich haufenweise neue "Bildungserfinder" auf den Weg machen, um von diesem Kuchen zu profitieren. Dennoch bedeutet es nicht, dass das, was hochglanzbroschiert und zertifiziert in die Einrichtungen geschleppt wird, auch tatsächlich Sinn macht.

Ich verstehe deine Aggression nicht wirklich. Du hast zur Unterstützung eines "Projekts" aufgerufen, dass nach klassischer pädagogischer Definition keines ist und auch in keinem einzigen Bildungs- und Erziehungsplan so definiert wird.

Ich sehe den Sinn pädagogischer Arbeit ganz offensichtlich auf einer völlig anderen Ebene als du und habe das geäußert. Dass du dir eine andere Reaktion erwartet hast, kann ich verstehen, deinen missionarischen Eifer und deinen Ärger nicht.

naprun
Leseratte
Beiträge: 326
Registriert: Dienstag 17. Juli 2012, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Fideldidu "Kinder, Natur, Abendteuer"

Beitrag von naprun »

Machen wir es kurz und beenden diese Diskussion. Du hast deine Ansichten und ich hab meine. Entweder es werden die Ansichten des anderen scheinbar nicht verstanden oder es wird vielleicht aneinander vorbeigeredet. Wie dem auch sei. Ende der Diskussion? :91b: Wieder vertragen ist angesagt :kuschel:
„Vieles hätte ich verstanden, wenn man es mir nicht erklärt hätte.“

„Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht."

Kees_Kopf
Schriftsteller
Beiträge: 1103
Registriert: Mittwoch 21. März 2012, 10:46
Kontaktdaten:

Re: Fideldidu "Kinder, Natur, Abendteuer"

Beitrag von Kees_Kopf »

Ich habe mir zwei Clips dieser Gruppe angeschaut und bekomme bei beiden mehr als ein böses Gefühl im Bauch. Die Aufnahmen und die Tevte rufen Erinnerungen bei mir auf, die ein sehr dunkles Kapitel der Geschichte einleitete.

"Weiß wie der Schnee..." und wie weiß doch so schön ist und wir weiß doch so herrlich ist und wie weiß...

Das Kind mache ich keinen Vorwurf, aber der Texter? Sorry Leute, aber für mich ist es inhaltlich nicht korrekt.

Was der Form angeht? Ach, darüber kann man unterschiedlicher Meinung sein. Vergisst nicht, es soll sogar Menschen geben die meinen Michael Jackson hat Musik gemacht und so schlimm ist dies dann auch wieder nicht.


Kees
Je suis Charlie!

naprun
Leseratte
Beiträge: 326
Registriert: Dienstag 17. Juli 2012, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Fideldidu "Kinder, Natur, Abendteuer"

Beitrag von naprun »

Nur so als Hintergrundinfos FÜR DIE DIE ES INTERESSIERT und nicht alles direkt negativ reden ;-)

http://www.regio-tv.de/video/238831.html (ich weiß nicht wie lange der Bericht sichtbar sein wird)
„Vieles hätte ich verstanden, wenn man es mir nicht erklärt hätte.“

„Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht."

amaria
Stammgast
Beiträge: 8675
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Fideldidu "Kinder, Natur, Abendteuer"

Beitrag von amaria »

Hallo naprun,

weißt du ob der Verlag auf der Didacta einen Stand haben wird oder ob die Bücher bereits in öffentlichen Büchereien eingestellt wurden? Die Materialien würde ich mir gern einmal ansehen. Die vom Verlag behandelten Themen finde auch ich interessant.

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

naprun
Leseratte
Beiträge: 326
Registriert: Dienstag 17. Juli 2012, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Fideldidu "Kinder, Natur, Abendteuer"

Beitrag von naprun »

nein dieses Jahr werden sie aus zeitlichen Gründen leider nicht auf der Didacta vertreten sein (letztes Jahr waren sie es!)
Ob sie bei der nächsten Didacta wieder vertreten sind kann ich nicht sagen.

Bisher gibt es die Bücher glaube nur über ihre Internetseite zu bestellen.

Hier ihre Seite: http://www.fideldidu.de/umwelt/uebersicht.html

Da ich der Meinung bin, dass man deren Verlagsshop nur schwerfällig findet, geht mir zumindest immer so, hier der Link zum Shop:
https://shop.fideldidu.de/Projektmappen/

Ich habe in die Mappen auch bereits reinschauen können (persönlicher Besucht :unschuldig: ) und fand sie richtig super.
„Vieles hätte ich verstanden, wenn man es mir nicht erklärt hätte.“

„Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht."

Antworten

Zurück zu „Öffentlichkeitsarbeit“