Was sagen die Fachlehrer zu Krippen und Kitas?

leandra
Schnuppernase
Beiträge: 89
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 10:11

Re: Was sagen die Fachlehrer zu Krippen und Kitas?

Beitrag von leandra » Mittwoch 14. Dezember 2016, 23:46

Hallo,

ich bin selbst Dozentin an einer Fachschule für Sozialpädagogik und betreue auch Studierende während Ihrer Praktika als Praxisdozentin.

Was ich manchmal bei Praxisbesuchen sehe und vor allem in Reflexionsgesprächen höre, ist wirklich erschreckend.
Dass PraktikantInnen manches pädagogisch nicht so gut machen, ist für mich nachvollziehbar - sind sind schließlich noch in der Ausbildung und arbeiten an ihrer professionellen Haltung. Aber dass manche AnleiterInnen bestimmte pädagogische Vorgehensweisen befürworten und den PraktikanInnen offensichtlich so "beibringen" ist schlimm. Das fängt bei der Verweigerung der Befriedigung von Grundbedürfnissen an (Du darfst während des Angebots nicht auf die Toilette - Konsequenz war, dass das Kind während des Praxisbesuchs in die Hose gemacht hat und danach vor der ganzen Gruppe dafür bloßgestellt wurde) bis hin zur Anwendung von Gewalt (sonderpädagogische Einrichtung: Kind mit Gehbehinderung wollte während des Bewegungsangebots eine Auszeit, weil es nicht mehr konnte, wollte sich zum Zusehen daneben setzen und wurde von der Praktikantin durch hartes Anpacken wieder auf die Beine gestellt mit der Aufforderung, sich "nicht so anzustellen"). Das alleine anzusehen war für mich schlimm. Noch schlimmer war, das diese Sachverhalte in der Reflexion weder von der Praktikantin noch von der Anleiterin angesprochen wurden. Als ich diese Situationen ansprach, befanden die Anleiterinnen das Handeln für angemessen.
Blöd für die Praktikantinnen, da sie in der Zwickmühle sind - einerseits sagt die Praxisdozentin, dass so was gar nicht geht, die Anleiterin sagt aber, es sei ok. Beide benoten sie (Praxisdozentin für den Praxisbesuch, Anleiterin in der Gesamtbeurteilung über das Jahr).

Auch ich selbst reflektiere mich und meine Haltung oft nach solchen Begebenheiten, berate mich auch kollegial in meinem Team von KollegInnen, ob ich mit meiner Einschätzung vielleicht doch falsch liege. Im Unterricht arbeite ich solche Situationen mit meinen Studierenden auf in der Hoffnung, dass sie in der Lage sind, sich eine eigene Meinung zu bilden und bei vielem nochmals in sich zu gehen und ihre eigene Haltung zu überdenken.

Ich bin mittlerweile so weit, dass ich mich weigere, Praxisbesuche in bestimmten Einrichtungen abzunehmen, da ich weiß, dass die dortige Arbeitsweise absolut nicht meinen Vorstellungen von guter Pädagogik entspricht.
Da ich auch Einfluss auf die Genehmigung von Praxisstellen durch unser Institut habe, habe ich meiner Vorgesetzten (Institutsleitung) auch nahe gelegt, bestimmte Praxisstellen nicht mehr zu genehmigen, da ich denke, dass die praktische Ausbildung nicht dem entspricht, was wir als Institut für gut befinden.

Was ich aber natürlich auch sagen kann, ist, dass es in meinen Augen viele Einrichtungen gibt, die wirklich super arbeiten und dass ich auf Nachfrage der Studierenden viele Einrichtungen guten Gewissens empfehlen kann.

Grüßle,
leandra

Lenina
Schriftsteller
Beiträge: 1156
Registriert: Samstag 2. Juli 2011, 15:16

Re: Was sagen die Fachlehrer zu Krippen und Kitas?

Beitrag von Lenina » Donnerstag 15. Dezember 2016, 21:56

Meine Kita hat das 2te Jahr in Folge den Anerkennungspraktikatenplatz nicht besetzt (bekommen). Ich war nciht da, in Elternzeit. Deswegen enthalte ich mich jetzt mal einer vermutung, wieso.

Hätte ich die Wahl und könnte die Zeit zurück drehen, würde ich in der Krippe meines Sohnes lernen wollen. Nur, wie sollte ich es von da ausgehend je in einer "normalen" Kita aushalten?

Meine Lehrerin damals im Anerkennungsjahr hat durchaus durchblicken lassen, dass sie meine leistung in anbetracht der Situation höher einstuft, nachdem ich ihr erzählt habe, dass ich ab der dritten Woche alleine das bauzimmer betreut und dabei teilweise 20 Kinder alleine beaufsichtigt habe.
Mehr war da aber auch nciht drin.
Sorry für knappe Antworten, tablet und Baby machen das Schreiben nichg leicht :kappe:

Antworten

Zurück zu „Anleitung von Praktikanten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast