Wie schreibe ich die Beurteilung?

Antworten
Apfelkern
Besucher
Beiträge: 209
Registriert: Freitag 4. November 2011, 07:57

Wie schreibe ich die Beurteilung?

Beitrag von Apfelkern » Donnerstag 12. März 2015, 18:12

Oder das Zeugnis, wie auch immer man das nennt.

Weiss jemand von euch wie ich das am besten formulieren kann?
Die Praktikantin hat sich echt angestrengt und hatte ein Auge für alles wo sie grad mal helfen, spielen unterstützen kann etc.

amaria
Stammgast
Beiträge: 7691
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Wie schreibe ich die Beurteilung?

Beitrag von amaria » Donnerstag 12. März 2015, 18:53

Hallo Apfelkern,

die Länge der Beurteilung hängt üblicherweise von der Dauer des Praktikums ab. Will jemand eine besonders gute Beurteilung schreiben, kann sich der Text auf zwei Seiten erstrecken, wobei diese nicht komplett gefüllt sein müssen, da der Briefkopf Platz beansprucht und über Absätze auch Platz verbraucht wird.

War ein Praktikant besonders umsichtig und besonders beliebt bei den Kindern, kann dies ähnlich wie bei Arbeitszeugnissen besonders hervorgehoben werden.
Früher wurde bei Praktikumszeugnissen auf eine Beschreibung der Einrichtung verzichtet. Da jedoch heute mehr Wert auf die Konzeption eines Kindergartens gelegt wird, würde ich heute einen kurzen Hinweis auf die Ausrichtung der Einrichtung aufnehmen.

Am überzeugendsten wirken Beurteilungen, die eine persönliche Note tragen und nicht so wirken, als hätte man eine Beurteilung einer früheren Praltikantin als Vorlage benutzt.

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Sunny158
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 13. März 2015, 10:00

Re: Wie schreibe ich die Beurteilung?

Beitrag von Sunny158 » Freitag 13. März 2015, 10:37

Wenn die Praktikantin noch zur Schule geht dann gibt es oft so einen Bogen in den du die Noten eintragen kannst. Und dann schreibst du noch eine Seite beurteilung dazu. Egal ob sich die Praktikantin nun gut oder schlecht angestellt hat, sollte die Beurteilung trotzdem immer positiv klingen, damit es der praktikantin etwas gebracht hat dieses Praktikum zu absolvieren. Normal wird es nicht wie ein Arbeitszeugnis geschrieben, das du mit formulierungen noten gibtst. In einer Praktikumsbeurteilung steht erst mal ganz oben von wann bis wann die praktikantin in dem Betrieb ein Praktikum absolviert hat. Und dann ein bisschen was wie du die Zusammenarbeit mit der praktikantin empfunden hast. Ob sie sich bemüht hat usw. Und dann schreibst du was sie in der Zeit des Praktikums für Arbeiten übernehmen durfte. Zum Schluss schreibst du noch das du ihr für die Zukunft alles gute wünschst und fertig. :) So sahen meine Praktikumszeugnisse bis jetzt aus =)

Vielleicht hilft dir das ja ein bisschen.

Gruß
Sunny

Apfelkern
Besucher
Beiträge: 209
Registriert: Freitag 4. November 2011, 07:57

Re: Wie schreibe ich die Beurteilung?

Beitrag von Apfelkern » Samstag 14. März 2015, 10:50

Vielen Dank. Das gibt mir schon einmal eine ungefähre Richtung in der ich mich bewegen kann. :winke:

Johanna2
Schriftsteller
Beiträge: 643
Registriert: Montag 1. April 2013, 14:43

Re: Wie schreibe ich die Beurteilung?

Beitrag von Johanna2 » Sonntag 15. März 2015, 14:23

Sunny158 hat geschrieben: Egal ob sich die Praktikantin nun gut oder schlecht angestellt hat, sollte die Beurteilung trotzdem immer positiv klingen, damit es der praktikantin etwas gebracht hat dieses Praktikum zu absolvieren.
Hallo!

Und genau deshalb dürfen Beurteilungen auch negativ klingen. Ein Praktikum kann auch insofern hifreich sein, dass es die Einsicht bringt, für einen anderen Bereich geeigneter zu sein. Und was sollte es der Praktikantin gebracht haben, wenn schlechte Leistungen positiv bewertet werden?

Johanna

Benutzeravatar
Confu
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 6. November 2014, 18:21

Re: Wie schreibe ich die Beurteilung?

Beitrag von Confu » Dienstag 28. April 2015, 18:18

Hallo,

während eines Praktikums wird mit dem Praktikanten in regelmäßigen Zeitabständen reflektiert. Das hat drei Vorteile. Erstens weiss der Praktikant bei jeder Reflexion, was er in der letzten Zeit gut oder schlecht gemacht hat. Zweitens bekommt er von der/dem Anleiter/in Hilfestellung und Tipps, wie er seine Arbeit verbessern kann. Drittens kann man als Anleiter/in sich bei jeder Reflexion ein paar Stichworte notieren, damit man später eine faire und objektive Beurteilung, beruhend auf Tatsachen verfassen kann und nicht mit Wahrnehmungsfehlern zu kämpfen hat. Kurz und knapp verfasst, den in der Kürze liegt die Würze… :wink:

mfg

Klaudiia
Beiträge: 20
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2015, 18:27

Re: Wie schreibe ich die Beurteilung?

Beitrag von Klaudiia » Mittwoch 20. Mai 2015, 08:51

Gibt es dafür nicht Vorlagen im Internet?

Antworten

Zurück zu „Anleitung von Praktikanten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste