Wie groß oder klein können Außengelände sein?

amaria
Stammgast
Beiträge: 8858
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Wie groß oder klein können Außengelände sein?

Beitrag von amaria »

Hallo!

Der Umzug von einem Bundesland in ein anderes hat schon einige Erzieher zum Staunen gebracht. In bevölkerungsreichen Gegenden sind die Außengelände längst nicht so groß wie auf dem "platten Land". Da jedoch nicht allein die Größe wichtig ist, spielen natürlich auch die Anlage selbst sowie die Anzahl der Kinder, die das Gelände nutzen, eine entscheidende Rolle für die Erlebnisqualitäten eines Gartens.

Nach intensivem Befahren der Fläche mit Bobbycars wächst vielleicht kein Grashalm mehr. Dagegen soll Kunstrasen helfen, mögen manche Kitabetreiber denken...

Beneidenswert sind die Kinder, die ihren Bewegungsdrang wirklich ausleben können und nicht unterdrücken müssen. Zum Beispiel in einem Kindergarten ohne Dach und Wände...
http://www.mittelhessen.de/lokales/regi ... 40648.html
"Auf einem 6100 Quadratmeter großen Areal - aufgeteilt in eine Waldfläche (4900 Quadratmeter) und eine Wiese (1200 Quadratmeter) - sollen die Kinder künftig nur mit natürlichen Materialien spielen und lernen."

Solche Ausmaße bieten herkömmliche Kindergärten nicht.

Zum Glück für die Kinder sind jedoch die wenigsten Außengelände so klein, dass sich 15 Krippenkinder und die pädagogischen Fachkräfte 60 qm - als so genanntes "kleines, aber feines Außengelände" teilen müssen.
"Einmal in der Woche dürfen wir das Außengelände unserer Nachbareinrichtung „educcare“ nutzen", heißt es immer noch auf der Homepage der Stuttgarter Kita Berghasen,
deren Träger der Ortsverband des dortigen Kinderschutzbundes ist!!!

:pfiff:

Manchmal frage ich mich, ob das wirklich wahr sein kann...
Ich verstehe nicht, wie es zu einer derartigen Fehlentwicklung kommen konnte.

Waren da verhaltensauffällige oder verhaltensunauffällige Erwachsene am Werk?

Mangelnde Transparenz jedenfalls kann man dem Ortsverband des Stuttgarter Kinderschutzbundes nicht vorwerfen.

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 8858
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Wie groß oder klein können Außengelände sein?

Beitrag von amaria »

Rechtsanwalt Holger Klaus zur Frage "Muss es eine Kita ein Außengelände zwingend haben? Wenn ja, wie groß muss es sein?
http://blog.vest-llp.de/2014/03/14/wie- ... ande-sein/

Und ein Hinweis auf die Lage in Erfurt, die sich zwischenzeitlich vielleicht schon verbessert hat?
http://www.thueringer-allgemeine.de/sta ... 1455232874
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 8858
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Wie groß oder klein können Außengelände sein?

Beitrag von amaria »

amaria hat geschrieben: Beneidenswert sind die Kinder, die ihren Bewegungsdrang wirklich ausleben können und nicht unterdrücken müssen. Zum Beispiel in einem Kindergarten ohne Dach und Wände...
http://www.mittelhessen.de/lokales/regi ... 40648.html
"Auf einem 6100 Quadratmeter großen Areal - aufgeteilt in eine Waldfläche (4900 Quadratmeter) und eine Wiese (1200 Quadratmeter) - sollen die Kinder künftig nur mit natürlichen Materialien spielen und lernen."

Solche Ausmaße bieten herkömmliche Kindergärten nicht.

Zum Glück für die Kinder sind jedoch die wenigsten Außengelände so klein, dass sich 15 Krippenkinder und die pädagogischen Fachkräfte 60 qm - als so genanntes "kleines, aber feines Außengelände" teilen müssen.
"Einmal in der Woche dürfen wir das Außengelände unserer Nachbareinrichtung „educcare“ nutzen", heißt es immer noch auf der Homepage der Stuttgarter Kita Berghasen,
deren Träger der Ortsverband des dortigen Kinderschutzbundes ist!!!

:pfiff:

Manchmal frage ich mich, ob das wirklich wahr sein kann...
Ich verstehe nicht, wie es zu einer derartigen Fehlentwicklung kommen konnte.
Irgendwann Anfang März hat man die Webseite der Kita Berghasen überarbeitet. "Educcare" ist nun nicht mehr lobend erwähnt.
Stattdessen heißt es in der Konzeption "Damit die Kinder lernen, sich besser in unserer Umwelt zurechtzufinden, erkunden wir mit den Größeren unsere Umgebung. In der Sommerzeit besuchen wir Spielplätze, Parks oder andere schöne Orte. Dabei steckt bereits der Weg dorthin voller Eindrücke und Erlebnisse, für die wir uns bewusst Zeit nehmen."
http://www.kita-berghasen.de/Paedagogis ... nzept.html (Konzeption 1.10 Außenaktivitäten)

Angenehm fällt auf, dass die Kinder auf den Bildern zufrieden wirken. - Doch ein "feines, aber kleines Außengelände" ist trotzdem nicht das, was Bürger mehrheitlich mit dem Kinderschutzbund in Verbindung bringen würden.

Die Webseite des Stuttgarter Ortsverbandes wird übrigens weiterhin von einer Ansicht dominiert, die ich noch unter "Schöner Schein - muss das sein?" einstellen werde.

"Schöne Aussichten?"

Nur wenn Mensch sich gern eingrenzen lässt...

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 8858
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Wie groß oder klein können Außengelände sein?

Beitrag von amaria »

"Nattheimer Kitas sollen länger offen haben" lautet die Überschrift und nach einen Blick auf das Foto frage ich mich, warum nicht gewünscht wird, dass den Kindern erst mal mehr Platz geboten wird als auf dem umzäunten Außengelände zu sehen ist.
http://www.swp.de/heidenheim/lokales/he ... 93,3834341
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 8858
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Wie groß oder klein können Außengelände sein?

Beitrag von amaria »

"Düsseldorf. Das Außengelände der Evangelischen Tageseinrichtung für Kinder Daimlerstraße in Flingern wird um 40 Prozent kleiner und macht Platz für fünf Gebäude."
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/due ... -1.6005205

Auch wenn bereits alles arrangiert wurde, wäre ein beeindruckender Protest gegen die Verkleinerung des Außengeländes ein Zeichen dafür, dass Eltern nicht alles klaglos akzeptieren.

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 8858
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Wie groß oder klein können Außengelände sein?

Beitrag von amaria »

Hallo!

Schade, dass der Artikel keine konkreten Angaben darüber enthält, wie groß die Spielfläche im Außengelände insgesamt ist und von wie vielen Kindern sie genutzt wird.

http://www.bo.de/lokales/achern-oberkir ... h-der-kita
Wenn die fotografierte Fläche so gestaltet wird, wie es beschrieben wurde, frage ich mich, ob das Ganze ausreicht, um dem Bewegungsdrang von Kindern gerecht zu werden.

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 8858
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Wie groß oder klein können Außengelände sein?

Beitrag von amaria »

Hallo!

"Ein kleiner Dachgarten und der umliegende Grugapark bieten den Kindern eine Vielzahl von Bewegungs-, Spiel- und Erfahrungsmöglichkeiten in der Natur an."
http://www.dksb-essen.de/KiTa_Grugapark ... /1036.aspx

Besonders hohe Massstäbe an Betreuungsplätze scheint der Ortsverband des Kinderschutzbundes in Essen nicht zu legen. Ein großzügiges Außengelände wurde nicht erwähnt.
Ein kleiner Dachgarten bietet wohl eher eine bescheidene Auswahl an Bewegungs- und Erfahrungsmöglichkeiten.

Schade, dass Kitas des Kinderschutzbundes nach Massstäben betrieben werden können, die wir nicht in einem Kita-Qualiätsgesetz wiederfinden möchten.

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 8858
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Wie groß oder klein können Außengelände sein?

Beitrag von amaria »

"Rund 1000 Quadratmeter Garten stehen der Kita in Donndorf zur Verfügung – reichlich Platz für Gemüsegarten, Schaukel, Rutsche und Co. „Der dörfliche Charakter ist toll“, sagt Grimm."
http://artern.thueringer-allgemeine.de/ ... 1869222285
Leider wurde nicht gesagt, wie viele Kinder in der Einrichtung betreut werden. Aber immerhin: Es gibt Platz für einen Gemüsegarten und nicht nur ein paar Blumenkästen für Kräuter und Zierpflanzen!
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 8858
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Wie groß oder klein können Außengelände sein?

Beitrag von amaria »

Mir fallen im Stadtbild und sogar auf Dörfern auch immer mehr Kitas auf, die viel zu kleine Außengelände haben.
http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Coe ... senflaeche
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 8858
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Wie groß oder klein können Außengelände sein?

Beitrag von amaria »

Hallo!

Als ich den Kitabau gesehen habe, habe ich mich gefragt, wie viele Kinder dort betreut werden würden. Ich hatte mit einem größeren Außengelände und mit weniger Kindern gerechnet. http://www.general-anzeiger-bonn.de/reg ... 78263.html

"Zum Spielen an der frischen Luft lädt nicht nur das großzügige Außengelände mit Rutsche, Seilgarten und vielem mehr ein, auch die Balkone sollen dafür genutzt werden."

Die Balkone sollen zum Spielen genutzt werden!!! :kopf:

Was meinen Kindergartenleitungen aus NRW dazu?
Bislang kannte ich es nur, dass die Balkone grundsätzlich nicht als Spielfläche genutzt wurden.

Freundliche Grüße

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Lenina
Schriftsteller
Beiträge: 1250
Registriert: Samstag 2. Juli 2011, 15:16

Re: Wie groß oder klein können Außengelände sein?

Beitrag von Lenina »

Die Balkone haben doch nur eine normale Brüstung? Da würde ich höchstens Decken auf dem Boden verteilen zum autospielen, Basteln oder sonstwas.

Ich frage mich allerdings auch, warum es für 6 Gruppen denn 11 Erzieher gibt? Hat man da eine vergessen oder braucht eine Gruppe nur einen?
Sorry für knappe Antworten, tablet und Baby machen das Schreiben nichg leicht :kappe:

amaria
Stammgast
Beiträge: 8858
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Wie groß oder klein können Außengelände sein?

Beitrag von amaria »

Weil der Kindergarten gerade aufgemacht hat, sind vermutlich noch nicht alle Kinder da und man sucht noch nach einer Erzieherin. (So mickrig wie das Außengelände ist, frage ich mich, ob der Kindergarten in Zukunft genug Personal finden und halten kann.)

Obwohl ich bestimmt nicht besonders streng gegenüber Kindern bin, würde ich in einem Kindergarten den Balkon nicht als Spielfläche freigeben und finde, dass er auch von den Ämtern auf keinen Fall als solche angesehen werden darf. Auch wenn die Brüstung erhöht ist, können Kinder es schaffen, sie zu überwinden. Und es müsste gerade in einem alles andere als weitläufigen Außengelände in Betracht gezogen werden, dass ein von der Brüstung fallendes Kind auch noch auf ein anderes Kind oder eine Erzieherin fallen kann.

Da viele Kindergärten einen Balkon haben, frage ich mich, wie es heute gehandhabt wird. Als ich zuerst in einem mehrgeschossigen Kindergarten gearbeitet habe, wurde die Treppe, die vom Balkon abging nur sehr selten benutzt, damit die Kinder wussten, wo der Fluchtweg ihrer Gruppe war. Der Balkon war vielleicht sogar bewusst sehr schmal geplant worden, weil er nicht als Spielfläche dienen sollte. Üblich war es, über das Treppenhaus im Inneren des Hauses zum Gruppenraum und in den Garten zu gehen.
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 8858
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Wie groß oder klein können Außengelände sein?

Beitrag von amaria »

Kindergärten ohne ein eigenes Außengelände und solche, die nur ein sehr kleines haben, werden mit ihren Gruppen auf öffentliche Spielplätze https://www.berliner-kurier.de/berlin/k ... ausweichen, die zum Teil dringend renoviert werden müssen.
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 8858
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Wie groß oder klein können Außengelände sein?

Beitrag von amaria »

1.500 Quadratmeter Außengelände gilt es dort zu kontrollieren und zu protokollieren. Erst, wenn die Sicherheitsbeauftragte grünes Licht gibt, dürfen die 90 Pänz nach draußen. – Quelle: https://www.express.de/14780596 ©2018

Um die Arbeit und um die Verantwortung, das Gelände nach giftigen Pilzen abzusuchen, wird man die Erzieherinnen zwar nicht beneiden - aber 1.500 qm Außengelände für 90 Kinder - davon können viele nur träumen!
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

amaria
Stammgast
Beiträge: 8858
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Wie groß oder klein können Außengelände sein?

Beitrag von amaria »

Für 87 Kinder beträgt die Größe des Gartens 1.100 qm. http://www.taunus-zeitung.de/lokales/ho ... 11,3026615
Mehr Fläche wäre natürlich den Kindern zu wünschen, aber da heute die Außengelände sorgfältiger geplant werden, ist es auf jeden Fall ein Kindergarten der noch den Namen "Kindergarten" führen könnte. Manche Kitas haben ja allenfalls Gärtchen oder eine Betonfläche... und manche Kitas haben sogar gar keinen Garten.

Wie gestaltet sich eigentlich die Personalsuche in Kitas ohne Garten? Ist es dort besonders schwer, Fachkräfte zu gewinnen?
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Antworten

Zurück zu „Qualitätsmanagement“