Reicht das ErzieherInnen Gehalt?

Antworten
Zenobia
Schriftsteller
Beiträge: 673
Registriert: Montag 27. April 2009, 21:20
Wohnort: Berlin

Reicht das ErzieherInnen Gehalt?

Beitrag von Zenobia »

Zuletzt geändert von Zenobia am Mittwoch 11. Oktober 2017, 20:38, insgesamt 1-mal geändert.
Adrasteia
Besucher
Beiträge: 149
Registriert: Mittwoch 8. April 2015, 14:41

Re: Reicht das ErzieherInnen Gehalt?

Beitrag von Adrasteia »

Der Link funktioniert leider nicht.
Zenobia
Schriftsteller
Beiträge: 673
Registriert: Montag 27. April 2009, 21:20
Wohnort: Berlin

Re: Reicht das ErzieherInnen Gehalt?

Beitrag von Zenobia »

Ich habe es korrigiert.
amaria
Stammgast
Beiträge: 8934
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Reicht das ErzieherInnen Gehalt?

Beitrag von amaria »

Danke. Es ist immer wieder erstaunlich, wie viele Antworten eintreffen, wenn es ums Geld geht und auch wie argumentiert wird.
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer
amaria
Stammgast
Beiträge: 8934
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Reicht das ErzieherInnen Gehalt?

Beitrag von amaria »

Vor ein paar Tagen habe ich auf Zeit online noch den Beitrag einer Erzieherin gelesen, die zwar mehr Qualität für Kinder wichtig fand und meinte, dafür sei sie bereit, 20 Jahre auf Gehaltserhöhungen zu verzichten.

:200p:

So etwas kommt immer wieder vor, bei unserer Berufsgruppe. :biggrin: :schnief: :schnief: Manche Erzieherinnen scheinen Wert darauf zu legen, dass unser Beruf weiterhin unterdurchschnittlich bezahlt bleibt.

Und wie die wenigen Beiträge in diesem Thread und unter "Wer fordert mehr Gehalt für Erzieherinnen?" scheint unsere bessere Bezahlung anderen wichtiger zu sein als uns selbst.

Sorry! Alle meine ich natürlich nicht. - Herzlich willkommen, ohwein!

amaria
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer
ludigerLudw
Beiträge: 16
Registriert: Donnerstag 15. November 2018, 12:16

Re: Reicht das ErzieherInnen Gehalt?

Beitrag von ludigerLudw »

Meiner Meinung nach kann es ausreichen, aber es kommt darauf an, wo man wohnt. Wohnt man irgendwo, wo das Leben wirklich teuer ist, kann es natürlich nicht ausreichen. Und wenn man mehr als nur 2 Kinder hat, hat man es sowieso überall schwierig. :s
Engelglück
Leseratte
Beiträge: 475
Registriert: Sonntag 16. Dezember 2018, 23:04

Re: Reicht das ErzieherInnen Gehalt?

Beitrag von Engelglück »

Hallo,
ich komme mit dem Gehalt gut zurecht,aber ich lebe auch alleine und war noch nie besonders anspruchsvoll. Da ich auch im gleichen Ort wohne und arbeite,habe ich auch keine großen Fahrtkosten.Zufriedenheit kommt nun nicht aud dem finaziellen heraus,das heißt aber nicht,das ich auf eine Gehaltserhöhung verzichten würde. Erschreckend finde ich,was bei der späteren Rente heraus kommen wird,ich habe mich erkundigt.Zum Glück gibt es ja verschiedene Arbeitgeber und in der mometanen Situation kann man gut verhandeln.
BeerSarah
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 13. Februar 2019, 14:28

Re: Reicht das ErzieherInnen Gehalt?

Beitrag von BeerSarah »

Klar "reicht" es, trotzdem sollte die Arbeit monetär mehr gewürdigt werden. Das Maß der Verantwortung wird dem aktuellen Gehaltsspiegel meiner Meinung nach nicht gerecht.
Benutzeravatar
puravida
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 6. März 2019, 15:48

Re: Reicht das ErzieherInnen Gehalt?

Beitrag von puravida »

ludigerLudw hat geschrieben: Donnerstag 15. November 2018, 12:20 Meiner Meinung nach kann es ausreichen, aber es kommt darauf an, wo man wohnt. Wohnt man irgendwo, wo das Leben wirklich teuer ist, kann es natürlich nicht ausreichen. Und wenn man mehr als nur 2 Kinder hat, hat man es sowieso überall schwierig. :s
Ja zum Teil ist das schon recht regionalabhängig, das ist wohl wahr. Eine Freundin, die aus Bayern kommt, verdient auf jeden Fall weitaus mehr als meine Freunde oder Bekannte, die beispielsweise in Berlin leben. Ich fange ja demnächst erst mit meiner Ausbildung zur Erzieherin an und werde am Anfang natürlich eh nicht sonderlich viel verdienen. Auch wenn ich ausgelernt bin, ist das Gehalt hier in Sachsen nicht sonderlich hoch, so dass ich mich sicherlich zusätzlich noch um einen Nebenjob kümmern muss. Vor allem die ganzen Steuern, die abgezogen werden, schmälern das Bruttogehalt doch deutlich. Hier auf https://www.cleverdirekt.de/berufseinst ... erklassen/ habe ich mich mal damit beschäftigt, wie viele Abzüge bei Steuerklasse 1 zu erwarten sind und ich war doch erschrocken, wie wenig am Ende übrig bleibt. Auf der Seite war ein Link zu einem Lohn- und Einkommensteuerrechner des Bundesministeriums der Finanzen und mit Hilfe dieses Rechners konnte ich dann mein ungefähres Nettogehalt ausrechnen.
Ich habe ein einfaches Rezept, um fit zu bleiben - Ich laufe jeden Tag Amok.
Antworten

Zurück zu „Plauderecke“