Was kann ich als Gehaltsvorstellung angeben?

Rund um die Themen Bafög, Harz IV, Versicherung, etc.
Antworten
Annette20
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 11. April 2018, 10:04

Was kann ich als Gehaltsvorstellung angeben?

Beitrag von Annette20 »

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
Ich habe nächste Woche ein Einstellungsgespräch. Die Einrichtung ist von einem freien Träger. Sie wollen wissen, was meine Gehaltsvorstellung ist. Ich habe die letzten Jahre nur als private Kinderbetreuung gearbeitet und bin nicht mehr auf dem Laufenden. Ich habe insgesamt acht Jahre Erfahrung mit der Arbeit in Kitas bzw. Schulen.
Könnt ihr mir bitte helfen? Ich würde einen 20 Stunden Vertrag bekommen. Was ist da ein realistisches Brutto Einkommen?
Danke für die schnellen Antworten, vielleicht könnt ihr mir auch eine Webseite mit einer Tabelle empfehlen?
Vielleicht richten Sie sich ungefähr nach den Tarifverträgen. Ich möchte mich natürlich nicht unter Wert verkaufen, aber ich möchte auch nicht übertriebene Forderungen stellen.
Danke Gruß Annette

Huba
Schnuppernase
Beiträge: 93
Registriert: Mittwoch 4. November 2015, 18:27

Re: Was kann ich als Gehaltsvorstellung angeben?

Beitrag von Huba »

Das läßt sich so sicher nicht einfach pauschal beantworten.

Wie ist Deine abgeschlossene Berufsbezeichnung? Welche Aus- und Weiterbildungen kämen dazu?

Welches Bundesland - mit den Daten könntest Du mal im Internet schauen.

z.B.: https://www.gehaltsvergleich.com/gehalt ... Erzieherin

Annette20
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 11. April 2018, 10:04

Re: Was kann ich als Gehaltsvorstellung angeben?

Beitrag von Annette20 »

Ich bin seit 20 Jahren staatlich anerkannte Erzieherin. Habe acht Jahre in Kitas gearbeitet und an einer privaten Schule. Die letzten sechs Jahre war ich als private Nanny tätig. Wohne in Berlin. Vielleicht gibt es hier auch noch jemand, der 20 Stunden arbeitet, in Berlin wohnt und mir freundlicherweise sein Gehalt nennen könnte?
Auf der Website, die ich empfohlen bekommen habe, schwankt das Gehalt riesig, über 1000 €.
Also hat mir das leider nicht sehr weitergeholfen. Trotzdem danke.

Huba
Schnuppernase
Beiträge: 93
Registriert: Mittwoch 4. November 2015, 18:27

Re: Was kann ich als Gehaltsvorstellung angeben?

Beitrag von Huba »

[...]Auf den höchsten Stundenlohn kommen Erzieher in öffentlichen und kirchlichen Einrichtungen, weil dort der TVöD (Tarifvertrag des Öffentlichen Dienstes) gilt. Der obere Gehaltsbereich setzt sich somit eher aus Erziehern aus diesen Einrichtungen zusammen, während den unteren Gehaltsbereich eher Erzieher aus privaten Einrichtungen bilden.

Den geringsten Lohn erwirtschaften Erzieher im Norden Deutschlands: Das Durchschnittseinkommen in Mecklenburg-Vorpommern liegt bei 2.230 € im Monat. Nur einige hundert Kilometer süd-westlich, in Bremen, können Erzieher auf ein Gehalt von 2.461 € brutto kommen. Im Süden, beispielsweise in Bayern, verdienen Erzieher im Schnitt 2.904 €.

Die Gehaltsstruktur verändert sich im Laufe des Alters, also mit steigender Berufserfahrung, positiv. Der Verdienst steigt mit zunehmenden Alter auf maximal 2.741 € monatlich im Alter von 50 Jahren.

Das Gehalt als Erzieher / Erzieherin nach Alter:

25 Jahre = 2.489 Euro brutto
30 Jahre = 2.561 Euro brutto
35 Jahre = 2.603 Euro brutto
40 Jahre = 2.690 Euro brutto
45 Jahre = 2.685 Euro brutto
50 Jahre = 2.741 Euro brutto

für Vollzeitkräfte, Daraus könntest Du es auf 20h runter rechnen. - Also knapp halbieren. Mehr würde ich jetzt auch erstmal nicht wissen. Du könntest noch nach der Entgeltgruppe S 8a googlen. :wink:

Antworten

Zurück zu „Finanzielles“