Rechte Teilzeitspringer

Antworten
Deichkind
Beiträge: 1
Registriert: Montag 12. März 2018, 01:18

Rechte Teilzeitspringer

Beitrag von Deichkind »

Hallo!
Ich möchte gern wissen welche Rechte und Pflichten ich mit einer 20 Stunden Springerstelle in der Kita habe.
Meine neue Leitung erwartet, dass ich täglich zur Verfügung stehe und mir jeden Vormittag freihalte.
Klar kann ich ihren Wunsch verstehen, aber es ist keine ganze Stelle und ich werde nur so selten gebraucht, dass ich auch andere Termine auf vormittags lege.
Ich freue mich auf eure schnellen Antworten!

amaria
Stammgast
Beiträge: 8679
Registriert: Samstag 12. Juni 2010, 15:17
Kontaktdaten:

Re: Rechte Teilzeitspringer

Beitrag von amaria »

Hallo Deichkind,

den Vertrag würde ich mir gern ansehen, wenn du ihn per PN zuschicken magst. Ohne den Vertrag gelesen zu haben, kann ich dir aber schon sagen, dass dir für Rufbereitschaft etwas gezahlt werden sollte und dass es leider immer wieder Arbeitsverträge gibt, die nicht den gesetzlichen Bestimmungen entsprechen. Unter "educare" findest du diesbezüglich hier imForum auch ein Beispiel.

Alles Gute!

Angelika
„Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.“
Wilhelm Busch

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
Arthur Schopenhauer

Ahanit
Beiträge: 47
Registriert: Dienstag 19. Dezember 2017, 12:20

Re: Rechte Teilzeitspringer

Beitrag von Ahanit »

Wenn sie verlangt, das du in einer bestimmten Zeit Rufbereit zur Verfügung stehst so muß dir die Zeit soweit ich das weiß mit der Hälfte des Normallohns vergütet werden. Immerhin kannst du ja in der Zeit keine Termine legen, oder anderweitige Geldwerte Tätigkeiten annehmen.

ANdererseits wenn du real für 20 Stunden bezahlt wirst egal ob du arbeitest oder nicht (auch solche konstellationen soll es geben) hast du selbstverständlich in der Zeit uneingeschränkte Rufbereit zue Verfügung zu stehen.

Mit anderen Worten es kommt zuerst einmal auf die Ausgestaltung deines Vertrages an. GGf lege den Vertrag einem Fachmann vor und lass dich beraten.

Antworten

Zurück zu „Berufsrelevantes“